Radioprogramm

Ihr könnt rund um die Uhr die Signale von Radio Rakete empfangen. Unablässig sendet euer Lieblings-Raketen-Radio die beste Musik aus dem Orbit!
Und dann sind da natürlich die spacigen, verträumten, visionären, analytischen, mono- oder polythematischen und immer liebevoll gestalteten Sendungen unserer Crew!


Montag, 18. Januar, um 20.15 Uhr

HPRP – Hubis Punky Reggae Party!

Heute: Vier gewinnt: Die Extra-Klasse von 1984 – Gitarrenpop made in Great Britain

1984 war ein besonderes Jahr. Nicht nur für George Orwell, dessen berühmtester Roman diese Jahreszahl als Titel trägt. Sondern auch, weil damals die wunderbaren The Smiths („The Smiths“, „Hatful Of Hollow“), Prefab Sprout („Swoon“) und Lloyd Cole & The Commotions („Rattlesnakes“) ihre Debütalben veröffentlichten. Britischer Gitarrenpop vom Feinsten. Im selben Jahr erschien zudem die erste Single der fabelhaften The Woodentops („Plenty“), die das Musikfachblatt Der Spiegel kurz darauf als „Zukunft des Pop“ adeln sollte. 

Nach Punk, New Wave und ersten Reggae-Erfahrungen trat hier ein musikalisches Genre ins Leben des jungen Hubi 40 (Abi-Jahrgang '84), das (gefühlt) neu war und in Echtzeit entdeckt werden wollte. Quasi als erster individuell identitätsstiftender Sound, bei dem man noch Forschungs- und Pionierarbeit leisten konnte. Als bestmögliche Hilfe entpuppte sich diesbezüglich übrigens die Pop-Postille Spex, deren Untertitel überaus passend „Musik zur Zeit!“ lautete. 

Und selbst wenn die ultimativen Meisterwerke von Prefab Sprout („Steve McQueen“, 6/1985), The Smiths („The Queen Is Dead“, 6/1986) und The Woodentops („Giant“, 6/1986) erst später veröffentlicht werden sollten, datieren die Grundlagen dieser vielsaitigen Vier-Gewinnt-Sendung im „besonderen“ Jahr 1984. 

Die wöchentliche „Lieblings-Top 5“ setzt sich aus weiteren Klassikern der „Extra-Klasse von 1984“ zusammen (Aztec Camera, Billy Bragg, The Go-Betweens, The Jazz Butcher, Pale Fountains).

Live aus dem "Goldenen Hans", Ernst-Reuther-Platz 14 in Monheim am Rhein.



Mittwoch, 20. Januar, um 21.30 Uhr

Schwester Suffragette spielt Anti-Macker-Mucke

Heute: Folge 7 – It's just a swipe to the left

Schwester Suffragette spielt wundervolle, nach vorne gehende, rockende, anrührende, kluge, laute, leise, derbe, anarchistische, aufregende, politische, unpolitische, vulgäre und zarte Musik von Frauen, Feminist*innen, queeren Artists und allen anderen, die durch das mitteleuropäische, able-bodied, heterosexuelle cis-Männer-Normraster fallen – oder hindurch springen. Denn schließlich können gerade in der linksalternativen Szene und unter Fans von Rock- und Indie-Musik Liebhaber*innen ganze Abende musikalisch bestreiten und liebevolle Playlists basteln, ohne zu merken, wie männlich, weiß und homogen ihre Zusammenstellung ist. 



Donnerstag, 21. Januar, um 18 Uhr

DJ Schlömissimo präsentiert: Die Neunziger!

Heute: Can you feel the love tonight?

Eines ist im vergangen Jahr wirklich zu kurz gekommen: Die Liebe! Deshalb wird es in dieser Sendung romantisch. Legt Taschentücher parat und holt euch jemanden zum kuscheln. Coronakonform schmuse ich auch gerne über Radio Rakete mit euch. Ich spiele für euch die besten Liebeslieder der Neunziger und es könnte sehr, sehr schnulzig werden. Einschalten und Liebe fühlen!

Alle 2 Wochen beglückt euch DJ Schlömissimo pünktlich zum Feierabend mit Leckerbissen eines gesamten Jahrzehnts. Mal rockig, mal herzlich, mal trashig oder verpackt als Wunschsendung. Jede Sendung hat etwas eigenes zu bieten. Sein musikalisches Lieblingsjahrzehnt, die 80er, hat er in der ersten Zehnerstaffel durchgespielt. Jetzt sind die 90er dran! Grunge, Discman, Bauchfrei, Schnapparmband und die große Ära des legendären Eurodance.

Getränke kalt stellen und Tanzschuhe anziehen nicht vergessen!



Freitag, 22. Januar, um 21.30 Uhr

Musik aus der Sofaritze

Heute: Vol. 7 – Songs zwischen Woodstock und Vietnam

In der siebten Show des Kollektivs präsentiert Dj Adi wieder Songs zwischen Woodstock und Vietnam. Seine Show ist nicht nur für Oldtimer und die übrigen WDR 4 Hörerinnen und Hörer. DJ Adi zeigt, dass die 60’s rocken und vor allem tanzbar sind! Also schaltet ein und seid dabei – bei DER Sofacrew-Zeitreise durch die sechziger und frühen siebziger Jahre.

Musik aus der Sofaritze ist ein Kollektiv aus fünf Freundinnen und Freunden, die sich gegenseitig Musik vorstellen.


HTML Webplayer