Steckbeckenzecken, Mikrowelle

Schlager-Comedy-Punk

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
Monheim am Rhein 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK: 5 Euro / 4 Euro ermäßigt*
AK: 10 Euro / 8 Euro ermäßigt*

Die Steckbeckenzecken liefern ab, aber sowas von. Bei den Leverkusenern Johnny Lovegod (Vox), Thommi Romanze (Guitar), Marv Medlock (Bass) und Bodo Bummbumm (Drums) geht es um Party, Mitsingen und gute Laune für Alt & Jung. Dazu wagen sie den Spagat zwischen Schlager und Punkrock und feuern beides als turbulente Comedyshow inklusive schrägen Outfits auf das geneigte Publkum ab. 

Hörprobe: [extern]Königreich der Emotionen

Davie Allan auf Acid? Dick Dale spielt Kraftwerk? Mikrowelle verschmilzt twangige Gitarrensounds mit Electronica zu einer Musikform, die der Menschheit bisher unbekannt war.

Hörprobe: [extern]The Dark Side of the Casiotone

–––––

*Inhaber:innen einer Ehrenamtskarte NRW, Schüler:innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose, sowie Schwerbehinderte können Eintrittskarten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises zu einem vergünstigten Preis erhalten. Der Nachweis muss am Tag der Veranstaltung mitgeführt und beim Einlass vorgezeigt werden.

 

Rhein-Rock Bandcontest

Vier Bands im Contest + Tie-Rex

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
Monheim am Rhein 

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19 Uhr
AK: 5 Euro

Der Rhein-Rock e.V. präsentiert im Sojus wieder Neues auf die Ohren: Vier Bands stürzen sich mit Leidenschaft in den Wettbewerb und kämpfen um die Herzen des Publikums! Die Gewinner dürfen sich über einen Gutschein freuen und erhalten die unglaubliche Chance, bei einer der größeren Rhein-Rock-Veranstaltungen einen mitreißenden und energiegeladenen Slot für ihre Musik zu erobern.

Special Guest: Tie-Rex
Mehr [extern]wie hier auf den Social-Media-Kanälen des Rhein-Rock e.V. 

Das Konzert ist eine Kooperation mit dem Rheinrock e.V.

 

JiM präsentiert: Stephan Mattner ZOOM

„The Curse Of Unspoken Words"

Ort: Sojus 7, Café
Kapellenstraße 36 – 40
40789 Monheim am Rhein

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK / AK: 15 Euro
[extern]Hier geht's zu den Tickets und im Kundencenter Monheimer Tor, Ingeborg-Friebe-Platz 11.

Von der JiM-Seite: Offenheit und Form – so könnte man die Musik des Tenorsaxophonisten, Komponisten und Improvisators Stephan Mattner umreißen. Seine charakteristischen Kompositionen eröffnen eine Struktur, an die sich viele musikalische Wege anschließen, die mit großem melodischem Sinn, rhythmischer Variabilität und der dafür nötigen Gelassenheit entfaltet werden. Assoziationen an Pat Metheny, John Abercrombie tauchen auf, um im warmen unverwechselbaren Klang seines Tenorsaxophons aufzugehen. Das Ganze mündet in eine Musik, die eigenständig und doch in der großen Jazztradition verwurzelt ist. Kongenialer Partner ist dabei Philipp van Endert, der auf diesen offenen Wegen immer wieder wunderschöne Linien findet, die sich bisweilen mit denen des Kontrabasses von Sebastian Räther kreuzen, der das gesamte Bassspektrum von stützendem Grund bis zur funkig treibenden Attitüde aufbietet. Und Jo Beyer schließlich bildet mit seinem facettenreichen, farbigen und präzisen Schlagzeugspiel mehr als nur ein Glanzlicht.

In Kooperation mit Jazz in Monheim e.V.

Hörprobe: [extern]The Curse of Unspoken Words

 

Sojus 7 Bootstour 2024

Punkrock auf dem Rhein

Ort: Monheimer Schiffsanleger
Boarding: ab 14:30 Uhr
[extern]Tickets gibt's hier

Ein fettes Programm, ein bitteres Ende gegen 24 Uhr und eine zuckersüße After-Show-Party im Neubau des Sojus 7.
Das Line-Up ist jetzt bekannt:

• Jaya the Cat
• Los Fastidios
• Pogendroblem
• Trixie Trainwreck
• Noah & the Loners
• The Mullet Monster Mafia
• The Porcupines
• Ukes of Tomorrow

Weitere Infos und Videos aus den vergangenen Jahren findet ihr auf unserer [extern]Sojus 7 Bootstour Seite.

 

Supersuckers, The Backyard Band

Rock 'n' Roll

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
Monheim am Rhein 

Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:15 Uhr
VVK: 18 Euro / 14 Euro ermäßigt*
AK: 23 Euro / 18 Euro ermäßigt*

Tickets: [extern]https://sojus.ticket.io

Lemmy hat gesagt „If you don't like the Supersuckers, you don't like Rock 'n' Roll.” Und bei Eddie Vedder haben sie auf dem Geburtstag gespielt: Die Supersuckers gründeten sich 1988 und veröffentlichten ihr erstes Album „The Smoke of Hell“ 1992 auf kultigen Sub Pop Label. Ihre aktuelle, 13. Scheibe „Play That Rock `n‘ Roll“ aus dem Jahr 2020 zeigt ein vom ersten Ton an rücksichtsloses, rigoros ablieferndes Trio, das mit seiner ureigenen Mischung aus ein bisschen Country und viel Rock 'n' Roll wie eine Reinkarnation von Motörhead klingt und Lemmys Aura durch die krächzende Stimme seines Frontmannes weiterleben lässt: „Ain`t going to stop until I stop it, ain’t going to let it go until I drop it”. Am 6. April macht dasTrio auf seiner Europatour im Sojus 7 Halt. 

Hörprobe: [extern]Rock 'n' Roll Records (Ain't Selling This Year)

Perfektionismus? Fehlanzeige! Dafür ganz viel Dreck, Schweiß und Rock ’n’ Roll – mit lauten Gitarren, dynamischen Bässe, knallenden Kick-Drums und schneidenden Harp-Sounds. The Backyard Band ist zu punkig für den Blues und zu bluesig für den Punk! Trotzdem stehen Punks und Blues-Liebhaber gemeinsam mit Hippies, Metallern, Indie/Alternative Jüngern und sonstigen Musik-Enthusiasten bei den Konzerten im Publikum.
Ihr erstes Album „Second Hand” erschien 2016 auf dem Indie-Label des Toten Hosen Schlagzeugers Vom Ritchie. Seither erspielt sich das Quartett in den Clubs des Landes einen Ruf als herausragende Laive-Band. 

Hörprobe: [extern]Auftritt im Rahmen des WDR Rockpalast „Crossroads Festivals“ im März 2018 in Bonn

–––––

*Inhaber:innen einer Ehrenamtskarte NRW, Schüler:innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose, sowie Schwerbehinderte können Eintrittskarten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises zu einem vergünstigten Preis erhalten. Der Nachweis muss am Tag der Veranstaltung mitgeführt und beim Einlass vorgezeigt werden.

 

JiM präsentiert: Torsten Zwingenberger 4tet

"Bass Boost" – Von Hard-Bop bis Cool-Jazz

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
40789 Monheim am Rhein

Einlass: 19:15 Uhr
Beginn: 20 Uhr
VVK / AK: 15 Euro
[extern]Hier geht's zu den Tickets und im Kundencenter Monheimer Tor, Ingeborg-Friebe-Platz 11.

Von der JiM-Seite: Gleich drei Musikergenerationen treffen hier aufeinander, um leidenschaftlich zu swingen. Gemeinsam mit Saxophonist Patrick Braun, Pianist Kenneth Berkel und Bassist Carmelo Leotta formt Schlagzeuger Torsten Zwingenberger sein neuestes Projekt. „Best Boost“ heißt das energetische Debüt der Band, die Anfang 2020 ihre ersten gemeinsamen Konzerte spielte. Von Hard Bop über Cool & Soul Jazz bis hin zu brasilianischem Choro zelebriert das Quartett auf seinem 13 Stücke umfassenden Album facettenreich und mit jeder Menge Spielfreude das Motto des Blue-Note-Gründers Alfred Lion: It must schwing. Für Torsten Zwingenberger bedeutet die Zusammenarbeit mit Patrick Braun auch ein Anknüpfen an frühere Projekte mit bekannten Saxofonisten wie Buddy Tate (Count Basie Big Band) oder Plas Johnson („Pink Panther“ Theme). Darüber hinaus baut er mit seinem Quartett eine musikalische Brücke zwischen seiner Traditional Jazz Band „New Orleans Shakers“ und seinem Modern Jazz Crossover Trio „Berlin 21“.

In Kooperation mit Jazz in Monheim e.V.

Hörprobe: [extern]The Best Boost

 

Kryptos

Electrify Europe Tour 2024

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
40789 Monheim am Rhein

VVK: 12 Euro / 9 Euro ermäßigt*
[extern]Tickets git es hier.

Kryptos aus Bangalore, Indien wurde 1998 gegründet und gilt seit langem als eine der Speerspitzen der indischen Heavy-Metal-Revolution. Sie haben sechs Alben veröffentlicht und Bands wie Iron Maiden, Testament, Kreator, Exodus und Death Angel supportet und auf diversen Festivals gespielt, bis hin zum Wacken Open Air. 

Auch im Sojus sind Kryptos keine Unbekannten. Hier hat das Trio sein Publikum mit powervollen Shows begeistert und darüber hinaus Freundschaften geknüpft. Mit einem brandneuen Album im Gepäck kommt Kryptos nun auf Europa-Tournee und macht auch im Sojus 7 wieder Station.

[extern]Hörprobe: Afterburner

*Inhaber:innen einer Ehrenamtskarte NRW, Schüler:innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose, sowie Schwerbehinderte können Eintrittskarten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises zu einem vergünstigten Preis erhalten. Der Nachweis muss am Tag der Veranstaltung mitgeführt und beim Einlass vorgezeigt werden.

 

Karaoke Till Death

ACHTUNG: Neuer Termin – Tickets für den 2.12.2023 behalten ihre Gültigkeit

Das Konzert musste wegen Krankheit verschoben werden. Der neue Termin ist Samstag, 11 Mai 2024. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. 

Ort: Sojus 7
Kapellenstraße 36 – 40
40789 Monheim am Rhein

Einlass: 20 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr
VVK: 10 Euro / ermäßigt 8 Euro*
AK: 14 Euro / ermäßigt 11,50 Euro*
Ticketlink: [extern]www.sojus7.de/tickets

You'll never sing alone – Liveband-Karaoke-Party for Rockers, Punks, Metalheads and Sinners

Es ist schon immer so und genau so wollen wir es: Im Sojus 7 rocken alle die Bühne! Aber wie Karaoke Till Death das umsetzen ist doch nochmal etwas ganz anderes.

Ihr Motto: You Sing – We Play!

Sie bieten die Songs und Ihr wählt aus über 130 Titeln Euren Lieblingssong ([extern]hier findet Ihr die Liste) – und dann rauf auf die Bühne! Im Gepäck haben sie Punk, Rock, Metal und Alternative. 
„Ob vorbereitet oder nicht – bei uns kein Problem. Der Text wird Dir während deines Auftritts auf einer großen Leinwand, Strophe für Strophe, angezeigt. Du willst mitsingen? Lade unsere aktuelle Song-Liste runter und schau dir an, welche Songs die Band für deinen Karaoke-Auftritt spielt. Ob alleine, zu zweit oder mit einer ganzen Gruppe – auf unserer Bühne ist Platz für jeden.”

Die vier Musiker von Karaoke Till Death wollen jeder Person die Möglichkeit geben, ein Rockstargefühl zu erleben. Das haben sie bereits auch in Wacken getan. Zwei der vier Jungs haben es selbst in den Neunzigern mit der Band Blackmail erlebt. Jetzt freuen sie sich darüber „wie die Leute abgehen und sich in einem fetten, breiten Sound sonnen. Dabei ist eigentlich egal ob man nun ein Hobby-Performer ist, oder zum ersten Mal auf der Bühne singt – es ist einfach Wahnsinn gemeinsam mit den Leuten Musik zu machen,” sagt Bassist Carlos.

Im Anschluss gibt es eine Aftershowparty DJane Heretic

–––––––––––

*Inhaber:innen einer Ehrenamtskarte NRW, Schüler:innen, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienstleistende, Arbeitslose, sowie Schwerbehinderte können Eintrittskarten gegen Vorlage eines gültigen Nachweises zu einem vergünstigten Preis erhalten. Der Nachweis muss am Tag der Veranstaltung mitgeführt und beim Einlass vorgezeigt werden.

 

Draußen Tanzen Open Air am 24. und 25. Mai

Zwei Tage Live-Musik und Spaß unter freiem Himmel – Save the date!

Ort: Wiese vor dem Abenteuerspielplatz
Kapellenstraße, Monheim am Rhein

Beginn: 15 Uhr
Eintritt frei

Auch dieses Jahr packt das Draußen Tanzen Festival den Sommer aus!

Das „Draußen Tanzen” Open Air geht in die fünfte Runde: 2018 startete es als Projekt im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ), damals noch als eintägiges Event unter dem Titel „Musik frei machen“. Mittlerweile ist es ein zweitägiges OpenAir Event für die ganze Familie.

Musikalisch legt sich das „Draußen Tanzen”-Team nicht auf ein Genre fest. Wichtig ist nur, dass die Musik in die Beine geht. Also finden sich auf der Wiese vor dem Abenteuerspielplatz Punk-, Pop-, Rock- oder Indiebands wieder, genauso wie Weltmusik-Ensemmbles. 

Kommt mit Freunden, mit der Familie, mit den Nachbarn oder kommt alleine – das bleibt ihr bestimmt nicht lange. Am Ende des Tages werden wir einfach alle zusammen draußen tanzen.

Save the Date – Infos zum Line-Up folgen bald.

 
Nach oben