Fahradwerkstatt für Geflüchtete und andere Menschen

2016 überlegten ein paar aktive Menschen im Hinterhof des alten Sojus 7, wie sie den Monheimerinnen und Monheimern zu mehr Mobilität verhelfen könnten. Gemeinsam mit der SKFM und dem beratungsCentrum e.V. entstand die Idee einer kleinen Fahrradwerkstatt, wo Menschen mit ihren Rädern vorbeikommen und sie reparieren können – und zwar mit tatkräftiger Unterstützung von ehrenamtlichen Hobbybastlerinnen und -bastlern. Dabei ging es vornehmlich darum, Fahrräder wieder nutzbar zu machen und selber zu lernen wie man eigentlich ein Fahrrad repariert. 

2021 wurde die Fahrradwerkstatt im Bier- und Musik-Salon an der Robert-Bosch-Straße 1 (also eigentlich in Containern vor der Türe) neu eröffnet. Wegen der hohen Nachfrage von Menschen, die noch kein eigenes Fahrrad besitzen, sammelt die Fahrradwerkstatt mittlerweile alt-Fahrrad Spenden, die dann von dem Ehrenamtsteam repariert werden. Auch im neuen Sojus 7 Gebäude soll die Fahrradwerkstatt weitergeführt werden.

Ein großes Dankeschön gilt den ehrenamtlichen Schrauberinnen und Schraubern, ohne die dieses Projekt nicht existieren würde!
Darüber hinaus bedanken wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern! 

Wer ein Fahrrad sucht oder eins spenden möchte, kann sich jederzeit melden (0178/ 2793435 oder bei BDierks@monheim.de). Wer selber Lust aufs Schrauben hat – ganz egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse – kann jederzeit vorbeikommen, immer Montags von 18 Uhr bis 20 Uhr, Robert-Bosch Straße 1.

Nach oben